• holzfachschule startseite 07
    Mit uns werden Sie meisterhaft!
  • holzfachschule startseite 06
    Lernen – Leben – Arbeiten unter einem Dach
  • holzfachschule startseite 04
    Modernste Ausstattung und erfahrene Dozenten
  • holzfachschule startseite 05
    Offene Werkstätten für unsere Meisterschüler
  • holzfachschule startseite 02
    Ihr Einstieg in die Holzwirtschaft
  • holzfachschule startseite 01
    Bildung auf den Punkt gebracht
  • holzfachschule startseite 11
    Ein nachwachsender Lehrstoff
  • holzfachschule startseite 10
    Wir halten Ihre Karriereleiter
  • holzfachschule startseite 08
    Von Profis für Profis

Landesinnungsmeisterkonferenz tagt in Bad Wildungen

09.11.2017. Die jährlich stattfindende Landesinnungsmeisterkonferenz des Tischler- und Schreinerhandwerks war Ende Oktober an der Holzfachschule in Bad Wildungen zu Gast. Aus den Bundesländern reisten die jeweiligen Landesinnungsmeister auf Einladung des Bundesinnungsverbands Tischler Schreiner Deutschland (TSD) in das nordhessische Bad Wildungen an.

Landesinnungsmeisterkonferenz web 

Den persönlichen Stellenwert der Holzfachschule unterstrich der hessische Landesinnungsmeister Reinhard Nau mit einer kleinen Anekdote, als er die teilnehmenden Kollegen zu Beginn der Veranstaltung wissen ließ, dass sein beruflicher Werdegang als Tischler in der Holzfachschule begonnen hatte.

Auch Hermann Hubing, Schulleiter in Bad Wildungen und Geschäftsführer von hessenTischler, freute sich, die Landesinnungsmeisterkonferenz in den Räumlichkeiten der Holzfachschule Bad Wildungen zu begrüßen. Hubing erläuterte die Angebote der Holzfachschule und rief zu einer verstärkten Zusammenarbeit mit dem deutschen Tischler- und Schreinerhandwerk auf: „Nutzen Sie die Chancen und Angebote, die sich durch die Weiterbildungsmöglichkeiten der Holzfachschule Bad Wildungen bieten!"

Die Holzfachschule, in den 1950er Jahren von Sägewerkern gegründet, entwickelte sich in den darauffolgenden Jahrzehnten zu einer der wichtigsten Bildungsstätten für unterschiedliche Fachbereiche: Holzbearbeitung, Holzverarbeitung, Holzhandel, Bestatter, Modell- und Formenbau und Verpacker.

Im Fokus der Landesinnungsmeisterkonferenz steht der Austausch. Auf der Tagesordnung der diesjährigen Sitzung stand neben Berichten und Erfahrungen aus den einzelnen Ländern auch die Einschätzung an die zukünftige Entwicklung des Tischler- und Schreinerhandwerks. „Die Impulse, welche von der Landesinnungsmeisterkonferenz ausgehen, sind für unserer Organisation von größter Bedeutung", sagt TSD-Hauptgeschäftsführer Martin Paukner. „Nur durch die Vernetzung können wir im Interesse unserer Mitgliedsbetriebe eine gemeinsame bundesweite Strategie entwickeln." Am Abend der Konferenz lud der Landesinnungsverband hessenTischler die Landesinnungsmeister zu einem hessischen Buffet in die Mensa der Holzfachschule ein.