• holzfachschule startseite 07
    Mit uns werden Sie meisterhaft!
  • holzfachschule startseite 06
    Lernen – Leben – Arbeiten unter einem Dach
  • holzfachschule startseite 04
    Modernste Ausstattung und erfahrene Dozenten
  • holzfachschule startseite 05
    Offene Werkstätten für unsere Meisterschüler
  • holzfachschule startseite 02
    Ihr Einstieg in die Holzwirtschaft
  • holzfachschule startseite 01
    Bildung auf den Punkt gebracht
  • holzfachschule startseite 11
    Ein nachwachsender Lehrstoff
  • holzfachschule startseite 10
    Wir halten Ihre Karriereleiter
  • holzfachschule startseite 08
    Von Profis für Profis

Der Abschluss „Fachwirt/-in für Holzindustrie und Holzhandel“ ist ein anerkannter Fortbildungsabschluss gemäß Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die anerkannte Weiterbildungsprüfung kann vor der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg abgelegt werden.

Die Fortbildung qualifiziert zu Fachaufgaben sowie Leitungs- und Führungsaufgaben auf mittlerer Ebene in sämtlichen Bereichen eines Holzhandelsunternehmens oder der Holzindustrie. Sie werden zum Spezialisten durch umfangreiche Produkt- und Fertigungskenntnisse.

Aufgrund der systematischen Fortbildung, sowohl in kaufmännisch-rechtlichen als auch in holztechnisch-warenkundlichen Themenbereichen, ist der/die Fachwirt/-in in der Lage, Betriebsabläufe im Zusammenhang zu durchschauen, zu bewerten und zu optimieren. Neben einem vertieften Fachwissen verfügen Sie über organisatorische und dispositive Kenntnisse.

Lehrgang und Prüfungsinhalte

Maßgebend für die konkrete Gestaltung der fachlichen Unterrichtsinhalte des Vorbereitungslehrgangs sind die von der IHK Kassel-Marburg erlassenen „Rechtsvorschriften über die Prüfung Fachwirt/-in für Holzindustrie und Holzhandel“.

Der Vorbereitungslehrgang orientiert sich an den Anforderungen, die an die zukünftigen Führungskräfte in der Holzwirtschaft und im Holzhandel gestellt werden sowie an den Anforderungen ihrer Prüfung.

 

Download Anmeldeformular

Download Infomappe

Fördermöglichkeiten

Meister BAföG

Teilnehmer an Meistervorbereitungslehrgängen und Techniker können Förderungen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (Meister-BAföG) beantragen.  weiter ...

Begabtenförderung berufliche Bildung

Seit 1991 unterstützt das Förderprogramm der Bundesregierung „Begabtenförderung berufliche Bildung" gezielt begabte junge Absolventinnen und Absolventen einer Berufsausbildung bei ihrer „Karriere mit Lehre" mit einem Weiterbildungsstudium.  weiter ...

Angebot des Berufsförderungsdienstes

Der Berufsförderungsdienst (BFD) ist zuständig für die schulische und berufliche Bildung der Soldatinnen und Soldaten. Seine Aufgabe ist es, die ausscheidenden Soldaten auf Zeit (SaZ) erfolgreich in einen Zivilberuf einzugliedern und ihnen die Chance zu einem beruflichen und sozialen Aufstieg mit auf den Weg zu geben. weiter ...

AZAV zertifizierte Bildungsangebote

Die Holzfachschule Bad Wildungen ist unter dem Zertifikat -Nr. T-02382 -1565 als Bildungsträger nach AZAV zugelassen. Die Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) ist eine Verordnung des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit. Sie regelt die Zertifizierung von Bildungsträgern und Bildungsmaßnahmen unter anderem gegenüber der Agentur für Arbeit. weiter ...

Lehrgangsverzeichnis

Die aktuelle Version des Lehrgangsverzeichnis finden Sie hier.

Download Lehrgangsverzeichnis

Download Infomappe